Vorfreude auf Yamada-Sensei! (Bundestrainer 2019)

Allgemein

Die Berliner Termine mit dem von der ZKNR gesandten Bundestrainer (BT), der unser aller Kendo im März 2019 verbessern will, stehen fest.

Kaoru Yamada-Sensei, 7. Dan Kendo Kyoshi aus der Präfektur Akita wird fast den ganzen März in Berlin sein. Neben den Trainingseinheiten bei Kenshinkai, Tekkeikan und Yoshinjuku, die für alle Berliner offen sind (siehe Übersichtsplan anbei), gibt es auch drei besondere Veranstaltungen des KenVB mit dem Sensei, auf die wir hier hinweisen wollen:

  • Erstmals gibt es ein Begrüßungs-Keiko für den Bundestrainer. Alle Berliner RüstungsträgerInnen sind eingeladen, sich gleich am ersten Tag ins Herz des BT zu kämpfen. Vor allem aber wollen wir unseren Verband in all seiner Größe und Vielfalt präsentieren, dem BT ein tolles, großes und lautes Willkommen bereiten und gemeinsam Spaß haben. Kommt alle am Sonntag, 3.3. um 11 Uhrnach Kreuzberg (Details siehe Ausschreibung).
  • Für alle Kinder und Jugendlichen (bis 18 Jahre) haben wir wieder einen Wochenendlehrgang mit dem BT angesetzt. Es ist gute Tradition, dass unsere japanischen Gäste besonders auf die Jugend achten und wir hoffen auf viel Beteiligung aus allen Vereinen. Bitte motiviert Eure Jüngsten (mit und ohne Rüstung!) und kommt mit ihnen am 16. und 17. März nach Kreuzberg! (Ausschreibung hier; Anmeldung bitte hier online.)
  • Auch die Dan-TrägerInnen (und Landeskader) sollen besonders von Yamada-Sensei profitieren, damit sie das Training in ihren Dojos nachhaltig prägen können. Am 23. und 24. März wird dafür in Charlottenburg ein Lehrgang stattfinden. (Ausschreibung hier; Anmeldung bitte online hier.)
  • Außerdem wird Yamada-Sensei am 7.3. beim Berlin-Training da sein. Die weiteren Termine des Bundestrainers zur DEM (9.3.) und mit dem Nationalkader sind hier nicht aufgeführt, die finden sich aber auch im Übersichtsplan.

Berlin-Training & Berliner Frauentraining
zur DEM 2019

Allgemein

Das Berlin-Training und das Berliner Frauentraining gehen in eine neue Runde. Mit diesen Trainings bereiten wir uns auf die Deutschen Einzelmeisterschaften vor, die am 9. März wieder in Berlin stattfinden werden. Wie ihr den Ausschreibungen entnehmen könnt, haben sich einige Änderungen ergeben:

Jan Ulmer, der das Berlin-Training über viele Jahren geleitet hat, wird es aus familiären Gründen in der kommenden Saison nicht mehr leiten. Die Erfolge des Berliner Teams in den letzten Jahren sind ganz maßgeblich auch sein Verdienst. Für seinen langjährigen, erfolgreichen Einsatz für den Verband danken wir ihm ganz herzlich.

Wir freuen uns, sowohl für das Berlin-Training als auch für das Berliner Frauentraining neue Trainer/innen vorstellen zu können. Wir sind sicher, dass das Berliner Team auch in Zukunft in guten Händen ist und hoffentlich weiter auf die bisherigen Erfolge aufbauen kann.

Das Berlin-Training wird künftig von Joern Barthel und Alexander Triebsees geleitet. Das Berliner Frauentraining wird weiter von Susanne Aoki und nunmehr auch von Miyoko Ota geleitet werden. Alle vier haben jahrelang Wettkampferfahrung und Erfolge gesammelt, in Berlin, im Berliner Team und darüber hinaus. Wir freuen uns sehr, für das Verbandstraining so qualifizierte Trainer/innen gewinnen zu können.

Neben diesen personellen haben sich auch organisatorische Änderungen ergeben:

Männer, die sich für Deutsche Meisterschaften qualifizieren möchten, tun dies über die Teilnahme am Berlin-Training. Frauen, die sich für Deutsche Meisterschaften qualifizieren möchten, tun dies über eine Teilnahme am Berliner Frauentraining. Die Kriterien zur Berufung in den Landeskader finden sich auf der jeweiligen Ausschreibung:

Auschreibung Berlin-Training

Ausschreibung Berliner Frauentraining

Wer Interesse daran hat, für Berlin bei der DEM anzutreten, muss sich bis zum 19. Februar hier anmelden.

Das Berlin-Training wird weiter als vereinsübergreifendes Wettkampftraining allen Berlinerinnen und Berlinern offen stehen. Eine Teilnahme von Frauen ist weiterhin ausdrücklich erwünscht. Es wird auch gemeinsame Trainings des Berlin-Trainings und des Berliner Frauentrainings geben. Diese werden entsprechend ausgeschrieben. Wer Fragen hat, kann uns oder die Traininer/innen natürlich gern ansprechen.

Kihon-Waza-Keiko-ho-Lehrgang im Februar

Allgemein

Seit 2016 ist die Kihon-Waza Keiko-ho Pflicht in Kyu-Prüfungen. Für all die Dan-Träger und Kyu-Prüfer, die selber diese Übung in ihren Prüfungen nicht machen mussten, bieten wir, geleitet von Paul-Otto Forstreuter, 7. Dan Kendo Renshi am 23. und 24. Februar wieder einen Lehrgang an. Selbstverständlich können auch alle Kyu-Träger teilnehmen, die sich auf Prüfungen vorbereiten wollen oder ganz grundsätzlich gerne Kendo machen!

Alle weiteren Infos in der Ausschreibung und die Anmeldung bitte hier.

Internationales Kyu Turnier – Ergebnisse

Allgemein

Am 1. Dezember wurde die Adventszeit im Berliner Kendo eingeläutet und weil in diesem Jahr nur 25 TeilnehmerInnen und die geographische Ausdehnung des „internationalen“ Turniers nur bis Denzlingen (immerhin Baden-Württemberg!) reichte, war es etwas beschaulicher als gewollt. Die Turnierleitung hat daraus das Beste gemacht, die Kampfzeit verlängert und allen KämpferInnen mindestens drei Kämpfe garantiert (wenn nicht gerade Freilose gezogen wurden). So fanden ab der ersten K.O.-Runde, in die alle drei Pool-TeilnehmerInnen einzogen, teilweise epische Kämpfe im Echo statt, u.a. ein Kampf Alter (68) gegen Jugend (16), der sich über eine gute Viertelstunde erstreckte.

 

Am Ende bekamen folgende Kenshi Medaillenschmuck und Geschenke:

1: Lenk (Kobukai)

2. Becker (Tekkeikan)

3. Töpper (Tekkeikan) und Aspe (Kokugikan)

Kampfgeist: Blöchle (Kobukai)

 

Wir gratulieren allen herzlich, danken den OrganisatorInnen und freuen uns auf das nächste Jahr mit Alt und Jung, Mann und Frau und vielen, vielen, vielen Kämpfen (am liebsten auch mit vielen Leuten)!

 

Fotos und Videos auf Facebook.